Selbsterhalter-Stipendium

Informationen zum Selbsterhalterstipendium

Das Selbsterhalterstipendium ist eine Sonderform der Studienbeihilfe, bei der das Einkommen der Eltern nicht bei der Feststellung der sozialen Bedürftigkeit berücksichtigt wird! Sonst sind alle Bestimmungen zum Studienerfolg, der Verdienstgrenze, der Rückzahlung etc. gleich, sofern hier nicht anders dargestellt:

1. Voraussetzungen

Grundsätzlich musst du folgende Voraussetzungen erfüllen, um als Selbsterhalter zu gelten:

Altersgrenze

Der Beginn des Studiums muss grundsätzlich vor dem 30. Lebensjahr erfolgen, wobei jedes Jahr des Selbsterhaltes die Altersgrenze um ein Jahr bis max. zum 35. Lebensjahr erhöht.

Zeiten des Selbsterhaltes

  • Es müssen vor dem ersten Beihilfenbezug (maßgeblicher Zeitpunkt ist der Semesterbeginn) zumindest vier Jahre (48 Monate) Einkünfte iSd StudFG von zumindest € 7.272,- pro Jahr vorliegen.

 

  • Die Ableistung des Präsenz oder Zivildienstes gilt jedenfalls als solche Zeit, auch Lehrjahre, sofern das Mindesteinkommen erreicht wurde.

 

  • Definition: „Zur Gänze sich selbst erhalten bedeutet, für Nahrung, Kleidung und Wohnung eigenständig zu sorgen. Von einer wirtschaftlichen Unabhängigkeit ist nur dann auszugehen, wenn der Zeitraum des Selbsterhaltes weitestgehend kontinuierlich ist, d.h. dass die vier Jahre nicht durch einzelne kurzfristig dauernde Beschäftigungsverhältnisse (bzw. Einkommenszeiträume) errechnet werden, sondern einen zusammenhängenden Zeitraum bilden. Eine Stückelung aus kurzen Beschäftigungs- bzw. Einkommenszeiträumen über längere Zeit hinaus führt somit noch zu keinem Selbsterhalt im Sinne des StudFG. Kurzfristige beschäftigungslose (bzw. einkommenslose) Zeiträume innerhalb eines Kalenderjahres können aber auch auf den Selbsterhalt angerechnet werden, wenn generell von Anfang bis Ende des Jahres Einkünfte von mindestens 7 272 Euro erzielt werden.“ (Marinovic/Egger, StudFG5 [2008] 112 f)

 

  • Eine Ausnahme ist lediglich dann zu machen, wenn es sich um den Anfang oder das Ende der Berufstätigkeit während des gesamten Zeitraumes handelt.


2. Antragstellung

Zur Antragstellung sind folgende Unterlagen notwendig:

  • Formulare, genau wie bei der Studienbeihilfe, plus ein weiteres Formular (Erklärung der Zeiten des Selbsterhaltes)

 

  • Unterlagen von Eltern und Geschwistern fallen weg

 

  • Nachweis von 48 Monaten Selbsterhalt und ein Mindesteinkommen von € 7.272,- pro Jahr durch Versicherungsbestätigungen, Lohnzettel, Bestätigung über Arbeitslosengeld, etc.


3. Höhe des Selbsterhalterstipendiums

  • allgemein € 8.148,- pro Jahr bzw. € 679,- pro Monat (für allfällige Zuschläge und Verminderungen siehe bereits oben unter „Studienbeihilfe“)

 

Die anderen Bestimmungen findest du im Artikel zur Studienbeihilfe!
Viele Informationen findest du auch in unseren anderen Artikeln! Bei Fragen kannst du dich gerne unter soziales@oeh-wu.at melden oder mittwochs von 16-18Uhr in unserer Referatszeit vorbeikommen. (Beachte: In der vorlesungsfreien Zeit ist das Sozialreferat nur per Mail erreichbar)

 

Um dir einen Überblick zu verschaffen, aber auch um dich individuell beraten zu können, laden wir dich herzlich zum Sozialtag der ÖH WU ein, wo sowohl das ÖH WU BeratungsZentrum, als auch Vertreter von Beitragsstellen vor Ort sind.

Teilen

Nichts verpassen!

WU Flash - ein Newsletter alle Infos

Danke für Deine Anmeldung!