ÖH WU > Service > Aktuelle Studien-Infos > Für alle ukrainischen WU Studierenden - To all Ukranian WU Students
Aktuelle Studien-Infos

Für alle ukrainischen WU Studierenden - To all Ukranian WU Students

contact us at mitbestimmung@oeh-wu.at

Wir helfen dir unbürokratisch - we help you unbureaucratically.

Story von Lea Pressl
|
aktualisiert am 03.03.2022
|
Teilen via
(Scroll down for english version) 
Liebe Studienkollegin, Lieber Studienkollege, 
Wir wollen dich darüber informieren, dass wir dir als ukrainischen Staatsbürger oder ukrainische Staatsbürgerin in diesen schwierigen Zeiten schnell und unbürokratisch in WU-Angelegenheiten helfen. Ab Montag starten wir Gespräche mit der WU, um Lösungen für dich und andere Studierende in deiner Situation zu finden. Schildere uns daher auch, was deiner Meinung nach jetzt seitens der WU passieren muss unter mitbestimmung@oeh-wu.at.
Fast alle Stipendien und Beihilfen werden nach erbrachten ECTS bewertet. Solltest du im nächsten Semester keine ECTS machen können werden wir dich unterstützen, trotzdem den entsprechenden Betrag zu bekommen. Wir nehmen uns auch gern die Zeit für persönliche Beratung. Komm bei uns im Gebäude SC am WU Campus vorbei, ruf an oder schreib uns unter beratung@oeh-wu.at.
Unsere Ersten Schritte um die vom Krieg betroffenen Studierenden zu entlasten:

1. Mit sofortiger Wirkung starten wir als ÖH WU einen Hilfefonds, der alle von der Situation Betroffenen WU Studierenden unterstützen soll. Auch der ÖH Beitrag wird zurücküberwiesen auch wenn es nur ein kleiner Betrag ist. Schick uns eine Mail an ukraine@oeh-wu.at um deinen Antrag zu stellen und schick uns folgende Dokumente gleich mit.

- Staatsbürgerschaftsnachweis / Reisepass

- WU Studierendenausweis

- Eidesstattliche Erklärung, dass und wie man durch den Krieg finanziell geschädigt wird

- Wenn möglich Kontoauszüge

2. Wir haben die Gesamtsumme der ÖH-Beiträge aller ukrainischer Studierenden an die St.Barbara Kirche in der Postgasse gespendet. Möchtest du trotzdem deinen ÖH-Beitrag zurück, überweisen wir ihn natürlich.

3. Ukrainische Studierende müssen keine Studiengebühren bezahlen.

 

Um auch in Studienthemen zu unterstützen sind wir bereits in Gespräche mit dem Rektorat gegangen und hoffen bald Lösungen für die unzähligen Anliegen, die uns in den letzten Tagen erreicht haben zu präsentieren.

Wir starten voraussichtlich noch diese Woche in Gespräche mit den Bundesministerien um nach Möglichkeiten zu suchen die vom Krieg betroffenen WU Studierenden in allen Lebensbereichen egal ob psychologischer, finanzieller oder studientechnischer Natur zu entlasten.

Wende dich bei allen Anliegen gerne an uns unter mitbestimmung@oeh-wu.at

Hier findest du allgemeine Hilfe: 
142 ➡️ Telefonseelsorge für alle
147 ➡️ Rat auf Draht
01/31330 ➡️ Psychosozialer Notdienst
01/901154411 ➡️ Notfall-Hotline Außenministerium 
Wir wünschen dir und deiner Familie viel Kraft in diesen herausfordernden Zeiten und helfen dir gerne wo wir können.

(English Version)  
Dear fellow student, We want to inform you that we will help you as a Ukrainian citizen in these difficult times quickly and unbureaucratically in WU matters. Starting Monday, we will start talks with WU to find solutions for you and other students in your situation. Please tell us what you think needs to happen at WU now at mitbestimmung@oeh-wu.at 
Almost all scholarships and grants are evaluated according to ECTS credits. If you are not able to complete ECTS in the next semester, we will help you to get the according amount. We are also ready to take the time for personal consultation. Drop by our office in building SC at the WU campus, call or write to us at beratung@oeh-wu.at. 
Our First Steps to Relieve Students Affected by the War:

1. Effective immediately, we as ÖH WU are starting a relief fund to support all WU students affected by the situation. Also the ÖH contribution will be transferred back even tough it is only a small amount. Send us an email to ukraine@oeh-wu.at to make your request and send us the following documents right away.

- citizenship certificate / passport

- WU student ID card

- Affidavit stating that and how you will be financially harmed by the war

- If possible, bank statements

2. We have donated the total amount of the ÖH contributions from all ukrainian students to the St. Barbara Church in the Postgasse. If you still want your ÖH contribution back, we will of course transfer it.

3. Ukrainian students are exempt from paying tuition fees!

 

In order to support also in matters related to academic success we went already into discussions with the rectorate and hope soon solutions for the innumerable requests, which reached us in the last days to present.

We also expect to start talks with the federal ministries this week to look for ways to relieve the burden on WU students affected by the war in all areas of their lives, whether psychological, financial or study-related.

Please feel free to contact us at mitbestimmung@oeh-wu.at with any of your concerns

You'll find general help here: 
142 ➡️ Counselling on the Phone for All
147 ➡️ Rat auf Draht - Youth Counselling
01/31330 ➡️ Psychosocial emergency service 
01/901154411 ➡️ Emergency Hotline Foreign Ministry 

We wish you and your family much strength in these challenging times and are willing to help you where we can.
Story von Lea Pressl
|
aktualisiert am 03.03.2022
|
Teilen via