NEIN zu K.O.-Prüfungen! JA zu einem fairen Prüfungsniveau!

ÖH WU im Kampf für mehr Fairness im Studium

Wir alle kennen das Problem: Von den ersten Prüfungen in der STEOP an sind wir bereits mit hohen Durchfallquoten und Verzögerungen – bedingt durch Ressourcenknappheit und Kapazitätsengpässen in allen Studienbereichen – konfrontiert. So scheidet fast jeder zweite Studienanfänger bereits nach dem ersten Semester aus und mehr als die Hälfte der Bachelorstudierenden schließt ihr WU-Studium niemals ab. Für uns ist klar, dass K.O.-Prüfungen und Kapazitätsengpässe in deinem WU-Studium nichts verloren haben.

 

Besonders problematisch ist die Situation derzeit in Wirtschaftsrecht: Um überhaupt in den CBK bzw. in das Hauptstudium, das durch massiven Fehlplanungen mit Kapazitätsengpässen in beinahe allen Planpunkten zu kämpfen hat, zu kommen, muss man zuvor die erste Hürde überstehen: Einführung in die Rechtswissenschaften.

 

Studierende, die gerade erst am Anfang ihres Studiums stehen, werden durch die STEOP-LV „Einführung in die Rechtswissenschaften“ mit bis zu 80 % Durchfallquote abgeschreckt. Die WU hat offensichtlich Probleme damit, die Studierenden ordentlich zu betreuen, da auch hier finanzielle Mittel seitens der Regierung fehlen.

 

In unserem ständigen Einsatz für mehr Qualität und Fairness im WU-Studium fordern wir die WU auf, eine Lösung zu finden, die fair und adäquat ist und die Qualität im Studium dennoch sichert und weiter erhöht.“

LUKAS FANNINGER
VORSITZENDER ÖH WU
AKTIONSGEMEINSCHAFT WU

 

Für uns ist eines klar: Es darf nicht vorkommen, dass es im WU-Studium K.O.-Prüfungen gibt, die unter anderem das Ziel einer reinen Studentenreduktion haben. Die WU darf ihre Probleme nicht auf den Rücken der Studierenden abwälzen. Vielmehr muss sichergestellt werden, dass es ein faires und konstantes Prüfungsniveau gibt.

Daher werden wir auch in der kommenden Prüfungswoche wieder alle Prüfungen genau beobachten, um für mehr Fairness im WU-Studium zu kämpfen.

 

Ein besonderes Augenmerk werden wir am Montag auf die Prüfung aus Einführung in die Rechtswissenschaften legen. Wir werden hier die Prüfung genauestens unter die Lupe nehmen und um euer Feedback dazu bitten, damit wir uns auch gemeinsam für mehr Qualität und Fairness im WU-Studium einsetzen können!“

LUKAS FANNINGER
VORSITZENDER ÖH WU
AKTIONSGEMEINSCHAFT WU

 


Freitag, 03.03.2017 um 16:00

Teilen

Nichts verpassen!

WU Flash - ein Newsletter alle Infos

Danke für Deine Anmeldung!