Informationen zum Studienbeitrag

Hier findest du die Regelungen zu den Studienbeiträgen.

Der Studienbeitrag beträgt € 363,36, für Drittstaatsangehörige € 726,72. Der Studierendenbeitrag (ÖH-Beitrag) beträgt € 19,20 pro Semester (Stand: Wintersemester 2016/17). Der ÖH-Beitrag ist auch dann zu bezahlen, wenn man von der Zahlung des Studienbeitrags befreit ist. Der Studienbeitrag iHv € 363,36 erhöht sich innerhalb der Nachfrist um 10 %, der Studienbeitrag iHv € 726,72 hingegen nicht.

Informationen findest du auch unter https://www.wu.ac.at/studierende/mein-studium/studienorganisation/studienbeitrag-oeh-beitrag/.

Ordentliche Studenten aus einem EWR-Staat, der Schweiz, Konventionsflüchtlinge, subsidiär Schutzberechtigte und begünstigte Drittstaatsangehörige sind für die Mindeststudiendauer zuzüglich zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit:

  • Bachelorstudien - 8 Semester (6+2)
  • Masterstudien (ohne Wirtschaftspädagogik) - 6 Semester (4+2)
  • Masterstudium Wirtschaftspädagogik - 7 Semester (5+2)
  • Doktorat/PhD - 8 Semester (6+2)

Eine generelle Befreiung vom Studienbeitrag gilt für ordentliche Studenten aus folgenden Ländern: Äquatorialguinea, Äthiopien, Afghanistan, Angola, Bangladesch, Benin, Bhutan, Burkina Faso, Burundi, Dschibuti, Eritrea, Gambia, Guinea, Guinea-Bissau, Haiti, Jemen, Kambodscha, Kap Verde, Kiribati, Komoren, Kongo (Demokratische Republik), Laos (Demokratische Volksrepublik), Lesotho, Liberia, Madagaskar, Malawi, Malediven, Mali, Mauretanien, Mosambik, Myanmar, Nepal, Niger, Ruanda, Salomonen, Sambia, Samoa, Sao Tome und Principe, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Tansania (Vereinigte Republik), Timor-Leste, Togo, Tschad, Tuvalu, Uganda, Vanuatu, Zentralafrikanische Republik.

Außerordentliche Studenten müssen den Studienbeitrag bereits ab dem ersten Semester zahlen. Dies gilt auch für ordentliche Studenten, die nicht begünstigte Drittstaatsangehörige sind.

Begünstigte Drittstaatsangehörige sind Studenten mit dem Aufenthaltstitel "Daueraufenthalt - EG" oder einer "Daueraufenthaltskarte" sowie Studenten, die unter die Personengruppen-Verordnung fallen oder über einen anderen Aufenthaltstitel als "Aufenthaltsbewilligung Studierende" verfügen.

Darüber hinaus existieren noch folgende Erlassgründe:

  • Krankheit: nachweislich mehr als zweimonatige Hinderung am Studium im betreffenden Semester

Nachweis: Bestätigung eines Facharztes

  • Schwangerschaft: nachweislich mehr als zweimonatige Hinderung am Studium im betreffenden Semester

Nachweis: Bestätigung eines Facharztes

  • Überwiegende Betreuung von im gemeinsamen Haushalt lebenden Kindern bis zum 7. Geburtstag bzw. Schuleintritt

Nachweis: Geburtsurkunde und Meldezettel des Kindes, Meldezettel des betreuenden Studenten und eidesstattliche Erklärung, dass er sich der überwiegenden Betreuung widmet

  • Erwerbstätigkeit: Relevant ist immer das Einkommen jenes Kalenderjahres, das dem jeweiligen Semesterbeginn vorangeht. Somit muss für das Sommersemester 2017 und das Wintersemester 2017/18 das Einkommen des Jahres 2016 zumindest € 5.820,08 betragen haben.

    Tipp: Wenn du Gewinneinkünfte erzielst, solltest du ganz besonders auf die Rückerstattungsfrist achten. Da diese erheblich früher endet als die Veranlagungsfrist, kommt es regelmäßig zu Problemen. 

Nachweis: Einkommensteuerbescheid des zuständigen Wohnsitzfinanzamtes

  • Behinderung von mindestens 50 %

Nachweis: Behindertenpass, vom Bundessozialamt ausgestellt

  • Präsenz- oder Zivildienst, wenn innerhalb des entsprechenden Studiums bzw. Studienabschnittes mehr als zwei Monate dafür verwendet wurden.

Nachweis: Bestätigung des Militärkommandos bzw. der Zivildienstserviceagentur

  • Studienbeihilfe: Bezug im laufenden bzw. dem unmittelbar vorangegangenen Semester

Nachweis: Bescheid der Studienbeihilfenbehörde

 

Viele Informationen findest du auch in unsereren anderen Artikeln! Bei Fragen kannst du dich gerne unter soziales@oeh-wu.at melden oder mittwochs von 16-18 Uhr in unserer Referatszeit vorbeikommen. (Beachte: In der vorlesungsfreien Zeit ist das Sozialreferat nur per Mail erreichbar)

 

Um dir einen Überblick zu verschaffen, aber auch um dich individuell beraten zu können, laden wir dich herzlich zum Sozialtag der ÖH WU ein, wo sowohl das ÖH WU BeratungsZentrum, als auch Vertreter von Beitragsstellen vor Ort sind.

Teilen

Nichts verpassen!

WU Flash - ein Newsletter alle Infos

Danke für Deine Anmeldung!