ÖH WU > Service > Aktuelle Studien-Infos > Anlaufstellen der WU für Diskriminierung und Gleichbehandlung
Aktuelle Studien-Infos

Anlaufstellen der WU für Diskriminierung und Gleichbehandlung

because Equality matters

Eine  wichtige Funktion des Referats für Gleichbehandlungsfragen ist die gemeinsame Findung von Lösungsansätzen für Konflikte und Komplikationen, gemeinsam mit professionellen Beratungsstellen. Wir fungieren also als ein Bindeglied zwischen den Studierenden und diversen universitären Beratungseinrichtungen.

Diese leisten zumeist im Hintergrund ihren stillen, aber überaus relevanten Beitrag zum UnialltagLeider haben diese unter den Studierenden nicht die Bekanntheit, die ihnen eigentlich gebührt. Deshalb stellen wir euch hier drei wichtige Zweigstellen der WU vor:

 

 

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen - WU

 

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen, oder kurz, AKG, hat das große Ziel einer diskriminierungsfreien WU. Fällen von Ungleichbehandlung aufgrund des Geschlechts, der sexuellen Orientierung, der ethnischeZugehörigkeit, der Religion, der Weltanschauung oder des Alters, werden mit individueller Beratung und Unterstützung entgegengewirkt. Ein weiteres wichtiges Thema, über welches der AKG informiert, ist Umgang mit sexueller Belästigung. Auf der Webseite des AGK findest du umfangreiche Infobroschüren und nützliche Links. Weitere Materialen, die zur Verfügung gestellt werden, sind Darlegungen der rechtlichen Lage in Konfliktsituationen. Hier wird beispielsweise das Konzept von Notwehr erklärt oder auch welche Rechte Betroffenen in verschiedensten Situationen zustehen. Falls trotz der bereitgestellten Informationen bei Studierenden Fragen aufkommen, gibt es natürlich die Möglichkeit während der Öffnungszeiten im D1 beim AKG vorbeizuschauen. Hier könnt ihr ud auf persönliche und kostenlose Unterstützung, Informationen sowie Konfliktberatung zählen. 

 

 

Die Webseite findet ihr hier. Via E-Mail ist der AKG unter ak-gleich@wu.ac.at erreichbar.

 

 

WU Student Counselling

 

We’re helping you to navigate” – diesen Leitspruch finden Studierende auf der Broschüre und Webseite des Student CounsellingEr beschreibt, in welcher Dynamik diese Beratungszweigstelle funktioniert. Sobald Studierende Schwierigkeiten haben, können sich diese kostenfrei für Gruppen- oder Einzelcoaching anmelden. Das Beratungsangebot ist exakt auf die typischen Probleme und Herausforderungen eines WU Studierenden zugeschnitten. Auch in individuellen Entscheidungssituationen oder akuter Ratlosigkeit sind die Counsellors für euch da. Außerdem werden regelmäßig allgemeine Informationsveranstaltungen – Online Round Tables  veranstaltet. Relevante Themen, wie Zeitmanagement, Prüfungsangst oder Beratung rund um die Bachelorarbeit werden besprochen. Wer Lust auf Bewegung und frische Luft hat, nimmt am besten an einem der sogenannten Counselling Spaziergänge teil. Auf diesen hat man die Möglichkeit, sich endlich seinen aufgeschobenen Arbeiten, Lasten oder Zukunftsängsten gegenüberzustellen und diese mithilfe professioneller Beratung – für immer zu eliminieren

 

Die Webseite findet ihr hier oder per Mail unter counselling@wu.ac.at. 

 


Unterstützungsprogramm BeAble

 

Viele Wissen zwar von der Existenz des BeAble-Programms, nicht aber von den Tätigkeiten und Angeboten, die das Unterstützungsteam bietet. Das kompetente Beratungsteam im LC ermöglicht ungehindertes Studieren und kümmert sich laufend um Nachteilsausgleich. Studierende, welche aufgrund einer Beeinträchtigung Nachteile in ihrer akademischen Laufbahn an der WU erleiden, erhalten mit BeAble Hilfe. Die breite Zielgruppe des Programms besteht nicht nur aus Menschen mit körperlicher oder psychischerBeeinträchtigung, sondern auch aus Studierenden mit chronischeErkrankung, Lese- oder Schreibschwäche. Das Angebot bietet unter anderem praktische Services wie Schreibassistenz, PI- oder VUE Anmeldungsunterstützung oder allgemeine Orientierungshilfen. Die Aufnahme in das Programm funktioniert entweder persönlich oder auch anonym, falls das von den Interessenten gewünscht wirdNach einer ersten Beratung durch das Team wird gemeinsam an einer Lösung gearbeitet und so können alle den universitären Alltag einfacher meistern.

 

Die Webseite findet ihr hier.

 

 

|
aktualisiert am 25.11.2022
|
Teilen via
|
aktualisiert am 25.11.2022
|
Teilen via